Der Mutterkonzern Valmont Industries USA Geschichte

Geschichte


Valmont-2013-Map
Als Robert B. Daugherty 1946 den Grundstein des heutigen Konzerns von Valmont Industries legte, trieb ihn vor allem eine Idee an: Leistungsfähigkeit neu zu definieren. Was mit nur 5000 US-Dollar im US-Bundesstaat Nebraska begann, hat sich heute, knapp ein halbes Jahrhundert später, endgültig entfalten können: Mit zahlreichen Niederlassungen in den verschiedensten Ländern ist es Valmont gelungen, einen wichtigen Platz auf dem Weltmarkt einzunehmen.

Valmont Industries organisiert seine Tätigkeiten in verschiedenen Hauptgeschäftsfeldern: Maste und deren Zubehörteile, Energie, Telekommunikation sowie Bewässerung und Beschichtung. Ferner werden die Aktien des Unternehmens öffentlich an der New Yorker Börse (NYSE) gehandelt.

Fokussiert auf zwei Weltmärkte, Infrastruktur und Landwirtschaft, ist Valmont Industries heute in 23 Industrie- und Entwicklungsländern vertreten. Eine solch globale Vernetzung der Geschäftszweige ist fester Bestandteil des Firmenkonzepts von Valmont.